Cannabis trocknen

Der entscheidende Schritt ist immer der letzte und das gilt selbstverständlich auch für den Anbau von Marihuana. Natürlich ist es genauso wichtig, das richtige Saatgut auszuwählen und den Pflanzen, an einem geeigneten Platz, ausreichend Pflege und Liebe zu geben – doch all das ist für die Katz´, wenn am Ende nicht ordentlich getrocknet wird. Eine schlampige bzw. falsche Trocknung kann die Qualität on Gras beträchtlich verringern oder gar dafür sorgen, dass das Weed weggeschmissen werden muss. Leider machen viele Grower am Anfang den Fehler, dieses Thema auf die leichte Schulter zu nehmen und versauen sich dadurch die ganze Ernte. Um dies zu vermeiden, werden im Folgenden einige Tipps & Tricks, zur ordentlichen Trocknung von Cannabis, vorgestellt.

hanf ernten und trocknen

Warum Cannabis überhaupt trocken?

Jeder der schon einmal versucht hat feuchtes Gras zu rauchen, weiß dass es nicht fürchterlich schlecht abrennt, sondern ebenso kaum high macht. Hinzu kommt das Problem, dass nicht oder auch schlecht getrocknete Buds früher oder später anfangen zu schimmeln. Wenn dies geschieht wird das Gras unbrauchbar und muss weggeworfen werden, denn Schimmel zu rauchen ist nicht nur ekelhaft, sondern auch schädlich für die Gesundheit. Um also leckere und potente Blüten zu erhalten, muss ein wenig Mühe und Geduld in die Trocknung investiert werden.

Die beste Art zum Trocknen von Cannabis

Es gibt zwar verschiedene Techniken, die zum Ziel führen, doch die vielversprechendste ist das langsame Trocknen im Dunkeln. Um diese zu bewerkstelligen sollten die geernteten Blüten vorzugsweise in einem von Licht befreiten Raum, kopfüber aufgefangen werden. Bei geringen Mengen reicht natürlich auch ein Schrank oder ähnliches aus, doch das wichtigste ist völlige Dunkelheit. Licht sorgt nämlich dafür, dass THC abgebaut wird und dadurch verliert das Cannabis an Qualität.

Am besten ist es die komplette Pflanze, mit der Spitze nach unten, aufzuhängen und die Raumtemperatur zwischen 17 und 20 Grad Celsius zu halten. Falls mehrere Pflanzen getrocknet werden sollen, ist außerdem dafür zu sorgen, dass diese sich nicht gegenseitig berühren. Schließlich muss die Luft um die Pflanze zirkulieren, damit eine Entstehung von Schimmel verhindert wird. Des Weiteren sollte, wenn möglich, auch die Luftfeuchtigkeit reguliert werden, so dass sie nicht mehr als 50 Prozent erreicht. Ansonsten lässt sich dies aber auch mit einer ordentlichen Frischluftzufuhr und Ventilatoren regeln.

cannabis trocknen schnell

Ob die Buds ausreichend getrocknet sind, lässt sich wunderbar an der Konsistenz der Stängel erkennen: Wenn sie sich biegen brauchen sie noch eine Weile und wenn sie brechen ist das Weed getrocknet. Normalerweise nimmt der gesamte Prozess zwischen 10 und 20 Tagen in Anspruch.

Info: Auf keinen Fall sollte versucht werden, den Trocknungsvorgang künstlich zu beschleunigen. Wenn das Gras einem Fön, dem Ofen oder gar einer Mikrowelle ausgesetzt wird, verliert es nicht nur seinen Geschmack, sondern auch eine hohe Menge an Qualität.

Fazit Cannabis trocknen

Das Trocknen von Cannabis ist an sich eine simple Sache und erfordert lediglich ein wenig Sorgfalt und Geduld. Im Nachhinein lässt sich das getrocknete Gras außerdem auch noch aushärten und fermentieren. Dadurch erhält es eine noch bessere Konsistenz, einen intensiveren Geschmack und macht beim Rauchen noch higher.

CANNADOC Produkt-Tipp: Hochwertig & optimal für Einsteiger

Damit Du die Wirkung erfährst, die Du brauchst und die Du Dir wünschst, solltest Du dringend auf die Produktqualität achten - minderwertige Öle werden Dich nur enttäuschen. Daher verschwende kein Geld und folge unserer Empfehlung:
Von CANNADOC empfohlenes Cannabidiol-Öl mit 5%

Wir verwenden und empfehlen das Öl von Nordicoil da es …

  • aus zertifizierten Hanfpflanzen gewonnen wird
  • ausschließlich natürliche Inhaltsstofe enthält
  • sehr schonend verarbeitet wird
  • mit 39€ pro Flasche sehr preiswert ist
  • gut verträglich und mild im Geschmack ist
  • schnell, günstig & sicher geliefert wird

Hier findest Du das beste & günstigste Angebot:

ausführliche CBD-Kaufberatung

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.