Wenn der Hanf spargelt: Die häufigsten Ursachen und mögliche Lösungen

Jeder Indoor-Grower hat früher oder später einmal mit diesem Problem zu kämpfen. Die Pflanze wächst mit einem sehr dünnen Stamm in die Höhe, produziert verkümmerte Seitentriebe und kann sich, ab einem gewissen Zeitpunkt, selbst nicht mehr halten. Dieses Phänomen, das auch als „spargeln“ bekannt ist, tritt in der Regel bereits bei Sprösslingen auf und sollte so schnell wie möglich behandelt werden. Umso früher die Ursache erkannt wird, desto höher ist die Chance eine Lösung zu finden. Im Folgenden sollen deshalb die Gründe, für das Spargeln der Hanfpflanze, ausfindig gemacht und die besten Lösungsansätze gefunden werden.

Warum spargeln Cannabispflanzen?

Weshalb die geliebten Pflanzen spargeln kann verschiedene Ursachen haben, doch in den meisten Fällen hat es mit einer mangelhaften Beleuchtung zu tun. Dabei geht es allerdings weniger um die Dauer der Lichtzufuhr, als vielmehr um die Qualität und Intensität des Lichts. Für das Wachstum wird blaues Pflanzenlicht mit einer Farbtemperatur von bis zu 6500 Kelvin benötigt, während die Blütenbildung Rotlicht mit maximal 3500 Kelvin verlangt. Des Weiteren sollten Leuchtstoffröhren, mit bis zu 40 Watt, höchstens 20 cm über den Stecklingen hängen. Ansonsten reicht auch eine große Dampflampe mit 250 Watt für einen Quadratmeter aus. Diese muss allerdings mindestens 50 cm über der Pflanze montiert werden.

cannabis spargelt extrem

Wenn die Lichtverhältnisse stimmen, aber die Pflanze dennoch spargelt, könnte dies mit der verwendeten Erde zusammenhängen. Möglicherweise befinden sich im Boden zu wenig Nährstoffe oder der PH-Wert stimmt nicht. Der richtige Dünger kann bei diesem Problem eventuell helfen, doch eine Überdüngung sollte auf jeden Fall vermieden werden.

Ansonsten könnte das Spargeln auch durch die Genetik der verwendeten Samen verursacht werden. In diesem Falle hilft leider nur ein Austausch des Saatguts.

Hat der Wind etwas damit zu tun?

In Growerkreisen wird oft behauptet, dass der fehlende Wind, beim Indoor-Growing, für das Spargeln der Pflanzen verantwortlich sei – leider ist dies nur teilweise richtig. Die Symptome lassen sich zwar mit Hilfe von Ventilatoren behandeln, aber wie erfolgreich das Ganze letztendlich ist, lässt sich kaum voraussagen. Beim Outdoor-Growing spielt nämlich nicht nur der Wind eine wichtige Rolle, sondern viele weitere Faktoren wie Regen, Sonne und Temperaturschwankungen nehmen Einfluss auf das Wachstum der Hanfpflanze. Dies alles zu simulieren ist unmöglich und kann letztendlich mehr Schaden anrichten als Nutzen bringen.

cannabis spargelt was tun

Wie am besten vorgegangen werden sollte

Wenn eine oder mehrere Pflanzen spargeln, sollte immer zuerst der Grund analysiert werden. Mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit liegt eine der oben genannten Ursachen vor, so dass eine dementsprechende Behandlung nötig ist. Sind die Lichtverhältnisse nicht ideal müssen die Lampen richtig positioniert oder gegebenenfalls ausgetauscht werden. Außerdem ist es wichtig, dass die Hanfpflanze, in der Vorblüte, mindestens 18 Stunden pro Tag beleuchtet wird. Des Weiteren spielt der Boden eine mindestens genauso wichtige Rolle wie das Licht. Wer an der Erde und am Dünger spart, wird früher oder später ohnehin Probleme bekommen. Ein nährstoffreicher Boden, mit ausgewogenem PH-Wert, ist unverzichtbar für ein erfolgreiches Wachstum.

Abgesehen davon sollte stets beachtet werden, dass Indoor-Pflanzen ohnehin immer dünnere Stiele als ihre freiwachsenden Verwandten aufweisen. Stecklinge die unter Lampen stehen, sehen daher in den ersten 3-4 Wochen immer „spargelig“ aus. Oft löst sich das Problem, nach dieser Zeit, von ganz alleine und wenn nicht kann im Notfall auch mit Pflanzennetzen oder durch Anbinden nachgeholfen werden.

CANNADOC Produkt-Tipp: Hochwertig & optimal für Einsteiger

Damit Du die Wirkung erfährst, die Du brauchst und die Du Dir wünschst, solltest Du dringend auf die Produktqualität achten - minderwertige Öle werden Dich nur enttäuschen. Daher verschwende kein Geld und folge unserer Empfehlung:
Von CANNADOC empfohlenes Cannabidiol-Öl mit 5%

Wir verwenden und empfehlen das Öl von Nordicoil da es …

  • aus zertifizierten Hanfpflanzen gewonnen wird
  • ausschließlich natürliche Inhaltsstofe enthält
  • sehr schonend verarbeitet wird
  • mit 39€ pro Flasche sehr preiswert ist
  • gut verträglich und mild im Geschmack ist
  • schnell, günstig & sicher geliefert wird

Hier findest Du das beste & günstigste Angebot:

ausführliche CBD-Kaufberatung

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.