CBD für Kinder – immer mehr Eltern entdecken die vielen Vorteile

CBC für Kinder

Produkte mit Cannabidiol haben in den vergangenen Jahren rasant den Gesundheitsmarkt erobert. Immer mehr Verbraucher entscheiden sich für pflanzliches CBD-Öl, um eine Vielzahl von Problemen zu behandeln. Auch für Kinder ist das Produkt dabei eine Alternative zu anderen Wirkstoffen. Wenn Du daran interessiert bist, Dein Kind mit entsprechenden Produkten zu behandeln, dann hast Du mit Sicherheit jede Mengen Fragen zum Thema. Wir haben alle wichtigen Punkte für Dich zusammenfasst.

CBC für Kinder

 

Die Wirkung von CBD bei Kindern verstehen

Entgegen vieler Gerüchte geht es bei der Behandlung nicht darum die berauschende Wirkung von Cannabis zu nutzen! CBD für Kinder ist ein zugelassenes Produkt, das Du frei im Handel erhalten kannst. Es hat entsprechend gar keine psychoaktive Wirkung. Darüber hinaus ist es möglich, CBD auf Rezept zu erhalten. Zum Beispiel für die Schmerztherapie von Krebspatienten.

Die Anwendung von CBD-Öl für Kinder basiert also auf den positiven Eigenschaften, die das Öl auf Bereiche wie dem Schmerzempfinden oder der Ausbildung des Abwehrsystems haben kann – es geht nicht darum, Kinder oder auch erwachsene Patienten zu berauschen.

Wir empfehlen Dir, unbedingt ausreichend Informationen zu haben, bevor Du mit der Verwendung beginnst. Auf unserer Webseite erklären wir Dir im Detail, wie der Wirkstoff im Körper agiert und in welchen Bereichen das Cannabidiol zum Einsatz kommen kann.

CBD bei Kindern: Pflanzlicher Wirkstoff aus der Hanfpflanze gewonnen

Es ist weitläufig bekannt, dass das Konsumieren von diversen Hanfpflanzen, wie zum Beispiel Marihuana, eine berauschende Wirkung hat. Diese Wirkung ist auf die sogenannten Tetrahydrocannabinole (THC) zurückzuführen. CBD-Öl für Kinder ist jedoch aus Hanfpflanzen gewonnen, die nahezu frei von THC sind.

Die Manufaktur der Produkte wird durch die Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung überwacht. Aktuell sind rund 50 Hanfsorten für die Produktion von entsprechenden Waren offiziell zugelassen. Der THC-Anteil dieser Produkte liegt bei unter 0,2 Prozent – zu gering, um einen Rauscheffekt zu verursachen. Viele Hersteller produzieren Waren, deren THC-Gehalt weit darunter liegt.

Inhaltsstoffe und Verarbeitung

Du erhältst den Wirkstoff aus der Hanfpflanze in vielen Produkten. Besonders beliebt sind die Öle. Aber auch weitere Angebote sind auf dem Markt:

  • CBD-Liquid
  • CBD-Salben
  • CBD-Cremes

So kannst Du ein Produkt wählen, das sich am besten für Deinen individuellen Behandlungszweck eignet.

Wir finden, dass CBD-Öl für Kinder die beste Wahl ist. Die Öle lassen sich leicht verabreichen und werden vom Körper schonend aufgenommen.

Neben dem Hauptwirkstoff sind die Mittel auch mit weiteren Wirkstoffen versetzt, deren positive Wirkungen auf den Körper bekannt sind. Vitamine wie B1, B2 und Vitamin E helfen dabei, das Immunsystem zu stärken. Sie werden leicht vom Körper aufgenommen und weiterverarbeitet.

Eine ausreichende Aufnahme von Spurenelementen und Mineralstoffen ist ebenfalls wichtig für das Wohlbefinden. Die Öle können mit Substanzen wie Magnesium, Kupfer, Eisen, Phosphor oder Zink versetzt sein.

Essenzielle Fettsäuren für Kinder

Für Kinder ebenfalls förderlich kann die Zunahme von essenziellen Fettsäuren sein. In vielen Produkten sind mehrfach ungesättigte Fettsäuren wie Omega-3 oder Omega-6 enthalten. Diese Inhaltsstoffe sind entzündungshemmend, und sie unterstützen aktiv die Zellregenerierung.

Die Kombination aus mehreren Wirkstoffgruppen macht das CBD-Öl für Kinder zu einem universalen Helfer. Viele Verbraucher haben daher positive Erfahrungen in ganz unterschiedlichen Anwendungsbereichen gemacht.

Wie funktioniert CBD bei Kindern?

Deine Gründe für die Anwendung von CBD für Dein Kind können sehr unterschiedlich sein. So ist es denkbar, dass Du Schmerzen lindern oder auch ein psychisches Problem behandeln möchtest. Viele Eltern schwören zum Beispiel auf den Einsatz von CBD bei ADHS – einer Verhaltensauffälligkeit, die oft mit harschen Mitteln wie Ritalin behandelt wird.

Das CBD-Öl für Kinder wird eingenommen. Du kannst es Deinem Kind unverdünnt verabreichen oder es mit Wasser mischen. Es ist auch möglich, das Öl unter Lebensmittel zu mischen – verzichte darauf, es während der Zubereitung warmer Speisen mitzukochen. Wird es mit fetthaltigen Lebensmittel eingenommen, ist es für den Körper leichter zu verdauen.

Es gibt keine Altersbegrenzungen für die Behandlung mit CBD-Öl für Kinder. Auch die Dosierung ist nicht klar definiert. Wir empfehlen Dir daher, mit einer geringen Dosierung zu beginnen und diese leicht zu steigern, sollte sich keine Veränderung einstellen.

Was sagen Eltern über die Behandlung für Kinder?

An dieser Stelle möchten wir darauf hinweisen, dass es derzeit leider noch keine umfassenden wissenschaftlichen Studien gibt, welche die Wirksamkeit von Cannabidiol bestätigen – dies liegt in erster Linie daran, dass die Natur des Wirkstoffes stark stigmatisiert ist.

Eltern, die ihre Kinder mit CBD behandeln, haben jedoch viele positive Erfahrungen zu berichten. Das Öl trägt zum allgemeinen Wohlbefinden bei und kann in vielen Bereichen eingesetzt werden. Negative Auswirkungen sind nicht bekannt.

 

CANNADOC Produkt-Tipp: Hochwertig & optimal für Einsteiger

Damit Du die Wirkung erfährst, die Du brauchst und die Du Dir wünschst, solltest Du dringend auf die Produktqualität achten - minderwertige Öle werden Dich nur enttäuschen. Daher verschwende kein Geld und folge unserer Empfehlung:
Von CANNADOC empfohlenes Cannabidiol-Öl mit 5%

Wir verwenden und empfehlen das Öl von Nordicoil da es …

  • aus zertifizierten Hanfpflanzen gewonnen wird
  • ausschließlich natürliche Inhaltsstofe enthält
  • sehr schonend verarbeitet wird
  • mit 39€ pro Flasche sehr preiswert ist
  • gut verträglich und mild im Geschmack ist
  • schnell, günstig & sicher geliefert wird

Hier findest Du das beste & günstigste Angebot:

ausführliche CBD-Kaufberatung

Schlagworte:
0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.