CBD-Kapseln: Besser als Öl?

Selbst überzeugte Anhänger von CBD-Öl sind oft nur wenig von dem zum Teil recht strengen Geschmack überzeugt. Wenn auch Du Dich gegen die Einnahme des puren Öls sträubst, sind die CBD-Kapseln eine interessante Alternative für Dich. Sie lassen sich leicht einnehmen, einfach dosieren und haben keinen unangenehmen Geschmack. Aber gibt es einen Unterschied zur Wirkung des reinen Öls? Wir sind der Sache auf den Grund gegangen.

Warum Hanfwirkstoffe einnehmen?

Die CBD-Kapseln und andere Hanfprodukte werden immer beliebter. Falls Du noch unentschlossen bist, ob der Wirkstoff für Dich die richtige Lösung ist, hier ein paar allgemeine Informationen zu den Produkten:

  • CBD ist ein sogenanntes Cannabinoid. Es ist ein Wirkstoff der Hanfpflanze.
  • THC ist ebenfalls ein Cannabinoid. Allerdings ist THC ein Rauschstoff. Er ist nicht in allen Hanfpflanzen zu finden.
  • Das CBD ist nicht psychoaktiv und hat somit keine Rauschwirkung.
  • Die Einnahme von CBD-Kapseln und anderen Produkten soll eine Reihe von positiven Effekten auf den Körper haben.
  • Dem Wirkstoff wird unter anderem zugeschrieben, dass er schmerzlindernd, beruhigend und blutdruckstabilisierend ist.

In den vergangenen Jahrzehnten wurde Hanf weltweit als Einstiegsdroge verteufelt. Entsprechend wurden die möglichen therapeutischen Anwendungen der Inhaltsstoffe nur in einem sehr geringen Umfang untersucht. Heute mehrt sich die Anzahl von aussagekräftigen Studien zwar, wir sind aber noch weit davon entfernt, Hanfprodukte als die Norm anzusehen. Sowohl legale als auch soziale Barrieren machen es schwer, die positiven Effekte von Hanf eingehend zu erforschen.

Wir gehen davon aus, dass sich dies in den kommenden Jahren stark ändern wird. Erste Schritte in eine richtige Richtung sind bereits gemacht. So ist es derzeit legal, in Deutschland CBD-Produkte als Nahrungsergänzungsmittel zu verkaufen.

Wie wirken die Kapseln?

Die konkrete Wirkung der Kapseln hängt von mehreren Faktoren ab. Zum einem ist es natürlich relevant, bei welchen Beschwerden Du die CBD-Kapseln anwenden möchtest. Aus eigener Erfahrung können wir sagen, dass der Wirkstoff in einem breiten Spektrum eine Anwendung finden kann. Wir nutzen das Mittel bei Schmerzen, gegen Unruhe und sogar bei einer starken psychischen Belastung. Dies macht die Kapseln zu einem echten Alleskönner.

Rein biologisch betrachtet interagiert der Wirkstoff mit dem sogenannten Endocannabinoid-System. Sowohl Menschen als auch Tiere haben dieses System. Der Wirkstoff dockt dort an diverse Rezeptoren an und veranlasst die Ausschüttung von Botenstoffen. Diese können sich in verschiedener Weise auf uns auswirken. So ist immer wieder von Nutzern zu hören, dass das Schmerzempfinden positiv beeinflusst wird. Ein Grund dafür, dass die CBD-Kapseln gegen Schmerzen besonders oft zum Einsatz kommen.

Die CBD-Kapsel-Wirkung ist aber auch außerhalb der Schmerztherapie sehr gefragt. Für die Behandlung von psychischen Erkrankungen scheinen sie sehr effektiv zu sein:

  • Bei Angstzuständen
  • Gegen Psychosen
  • Bei Schizophrenie

Welche Vorteile bieten die Kapseln?

CBD-Kapseln sind mit herkömmlichem CBD-Öl befüllt. Gute Produkte sind rein pflanzlich. Die Kapseln sind frei von Gelatine und somit auch für Vegetarier und Veganer geeignet. Die Kapseln werden in mehreren Konzentrationen angeboten. So kannst Du eine individuelle Dosis einnehmen.

Im Vergleich zum Öl liegt der Vorteil in erster Linie in der Handhabung der Kapseln. Sie lassen sich extrem leicht dosieren und haben keinen unangenehmen Geschmack. Du kannst sie einfach mit einem Schluck Wasser einnehmen.

Gleichzeitig gibt es aber auch viele Kritiken an den Kapseln. Vor allem der Preis schreckt viele Anwender ab. Denn um die gleiche Dosis Öl einzunehmen, wie es mit den Produkten aus der Flasche möglich ist, musst Du ein Vielfaches mehr bezahlen – und das bei einer gleichen Wirkung.

Auch die Tatsache, dass der Wirkstoff komplett über die Magenschleimhaut aufgenommen wird, empfinden viele als kontraproduktiv. Häufig ist zu lesen, dass CBD-Nutzer das reine Öl für eine Minute im Mundraum halten, bevor sie es schlucken. Sie erlauben dem Wirkstoff so, über die Mundschleimhaut aufgenommen zu werden. Dies soll zu einer schnelleren Wirkung führen.

Ein weiterer Punkt ist der umweltfreundliche Aspekt. Die Kapseln sind oft einzeln verpackt. Sie produzieren entsprechend mehr Müll. Die Kapselhüllen für die Verpackung sind außerdem aus Plastik gefertigt, was ein weiterer Grund ist, warum hier die Umwelt unnötig leidet.

CBD-Kapseln-Einnahme: Was gibt es zu beachten?

Aufgrund fehlender Studien ist es nur schwer möglich zu sagen, welche Konzentration und Dosierung für die Kapseln ideal ist. Am besten mit einer geringen Dosierung einsteigen und nach Bedarf die Dosis erhöhen.

Generell hat es sich eingebürgert, dass Nutzer die Kapseln und andere CBD-Produkte nur einnehmen, wenn notwendig. Eine anhaltende Einnahme scheint auf Dauer wenig Wirkung zu haben. Weder positive noch negative Wirkungen. Gibt es jedoch konkrete Probleme zu behandeln, zeigt sich der Wirkstoff von seiner besten Seite.

Hersteller verzichten oft darauf, eine Angabe zur Dosierung zu machen. Sie nennen lediglich den CBD-Gehalt pro Kapsel. Glaubt man aber den Erfahrungsberichten unserer Leser, sind zwei bis drei Kapseln am Tag ausreichend. Die meisten nehmen die Kapseln vor einer Mahlzeit ein. Denn auf leerem Magen wird der Wirkstoff schneller absorbiert.

Wenn Du damit Probleme haben solltest und zum Beispiel eine leichte Übelkeit verspürst, oder auch Durchfall, die Kapseln besser nach dem Essen einnehmen.

Sind CBD-Kapseln legal?

Die Rechtslage zu den CBD-Kapseln und allen anderen Hanfprodukten ist derzeit stark umstritten. Generell sind die Mittel mit CBD als eine Form der Nahrungsergänzung anerkannt. Gleichzeitig sind die notwendigen Gesetzestexte nicht eindeutig. Dies hat unter anderem dazu geführt, dass große Verkaufsplattformen wie Amazon und eBay keine CBD-Kapseln mehr anbieten.

Gleichzeitig gibt es feste Vorgaben für die Produktion und den Vertrieb von CBD-Kapseln. So werden die Herstellung der Produkte und der Anbau der benötigten Hanfpflanzen durch das Bundesamt für die Landwirtschaft und Ernährung überwacht. Es gibt etwa 50 Hanfarten, die als Nutzhanf in Deutschland zugelassen sind. Der Anbau muss offiziell beantragt werden und steht unter einer strengen Kontrolle.

Die Nutzhanfpflanzen dürfen lediglich einen THC-Gehalt von 0,2 % aufweisen. THC ist ein Rauschmittel und fällt in Deutschland unter das Betäubungsmittelgesetz.

CBD-Kapseln sind hingegen nicht psychoaktiv. Sie haben also absolut keine psychoaktive Wirkung. Entsprechend dürfen die Produkte vertrieben werden, solange sie einen THC-Gehalt von weniger als 0,005 % aufweisen.

Im Ausland sind diese Regelungen nicht deckungsgleich. So sind die Niederlande vor Jahren dazu übergegangen, THC zu legalisieren. In der Schweiz darf ein Hanfprodukt immerhin bis zu 1 % THC enthalten. Wer CBD-Kapseln in Österreich kaufen möchte, kann ähnlich harte Gesetze wie in Deutschland erwarten.

Wo gibt es die Kapseln zu kaufen?

Möchtest Du CBD-Kapseln kaufen, stehen Dir gleich mehrere Kanäle zur Verfügung. Besonders einfach ist es, die Produkte online zu bestellen. Beim Hersteller oder in speziellen Shops findest Du die passenden Angebote. Darüber hinaus ist es auch möglich, CBD-Kapseln in der Apotheke oder gar im Reformhaus zu erwerben. Zumindest dann, wenn die Besitzer der Idee der Hanfprodukte offen gegenüberstehen.

CBD-Tabletten in der Form von Medikamenten sind ausschließlich in der Apotheke und nur gegen ein Rezept erhältlich. Diese Mittel sind jedoch nicht mit den frei verkäuflichen Produkten zu vergleichen. Es handelt sich um synthetische Medikamente, die mit CBD versetzt sind, um konkrete Beschwerden zu behandeln.

Also: Öl oder Kapseln?

Viele unserer Leser haben sehr gute Erfahrungen mit CBD-Kapseln gemacht. Allerdings ist die Darreichungsform nicht für jeden das Richtige. Auch die Tatsache, dass die Kapseln vergleichsweise teuer sind, sprechen nicht für das Produkt.

Wir empfehlen Dir, das CBD-Öl in der Form einzunehmen, die Dir am meisten zusagt. Kannst Du den Geschmack des reinen Öls zum Beispiel überhaupt nicht ausstehen, sind die Kapseln eine gute Wahl. Hast Du aber Probleme, die Kapseln zu schlucken, dann ist das Öl die bessere Option. Darüber hinaus kannst Du auch andere CBD-Produkte entdecken:

  • CBD-Liquid
  • CBD-Creme
  • CBD-Paste
  • CBD-Pulver

Um die gewünschte Wirkung zu erhalten, ist es wichtig, die richtige Konzentration und eine passende Dosierung zu finden. Dafür ruhig ein wenig rumprobieren. So findest Du garantiert ein CBD-Produkt, das genau Deinen Ansprüchen gerecht wird.

 

 

 

CANNADOC Produkt-Tipp: Hochwertig & optimal für Einsteiger

Damit Du die Wirkung erfährst, die Du brauchst und die Du Dir wünschst, solltest Du dringend auf die Produktqualität achten - minderwertige Öle werden Dich nur enttäuschen. Daher verschwende kein Geld und folge unserer Empfehlung:
Von CANNADOC empfohlenes Cannabidiol-Öl mit 5%

Wir verwenden und empfehlen das Öl von Nordicoil da es …

  • aus zertifizierten Hanfpflanzen gewonnen wird
  • ausschließlich natürliche Inhaltsstofe enthält
  • sehr schonend verarbeitet wird
  • mit 39€ pro Flasche sehr preiswert ist
  • gut verträglich und mild im Geschmack ist
  • schnell, günstig & sicher geliefert wird

Hier findest Du das beste & günstigste Angebot:

ausführliche CBD-Kaufberatung

Schlagworte:
0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.