CBD Salbe – Was kannst Du erwarten?

Der Wirkstoff Cannabidiol hat in den vergangenen Jahren an Prominenz gewonnen. Denn die Herstellung, der Verkauf und die Einnahme von entsprechenden Produkten wird in immer mehr Ländern legal. Auch in Deutschland ist es derzeit erlaubt, CBD legal einzunehmen. Ein Produkt, das sehr beliebt ist, ist die CBD-Salbe. Sie soll unter anderem gegen Schmerzen helfen und die Zellregenerierung aktiv unterstützen. Entsprechend findet sie bei der Behandlung von Neurodermitis ebenso Anwendung wie in der Therapie gegen Akne. Aber was hat die CBD-Salbe wirklich zu bieten? Wir haben es uns genau angeschaut.

Wie wird die Hanfsalbe hergestellt?

Um eine hochwertige CBD-Salbe herzustellen, muss natürlich erst einmal der Wirkstoff der Hanfpflanze entzogen werden. Dies geschieht häufig über eine CO2-Extraktion. Die getrocknete Pflanze wird unter bestimmten Druck- und Temperaturbedingungen mit CO2-Gas behandelt. Dieser Vorgang separiert die einzelnen Wirkstoffe der Pflanze.

Anschließend liegt das CBD in Festform vor. Es ist fettlöslich und kann daher wunderbar zu einer angenehm aufzutragenden Salbe verarbeitet werden. Mit welchen weiteren Inhaltsstoffen die Salbe hergestellt wird, hängt von vielen Faktoren ab. Viele Firmen setzen zu 100 % auf Naturstoffe wie Bienenwachs oder Ringelblumenöl. Andere verwenden Konservierungsstoffe, um die Mittel lange haltbar zu machen.

Ein hoher Wirkstoffanteil verbessert nach Angaben von begeisterten Nutzern die Wirkung der Salbe. Auch wir nutzen am liebsten CBD-Salben mit einer hohen Konzentration des Hanfwirkstoffes.

CBD-Salbe Wirkung: Vielfach gelobter Pflanzenwirkstoff

CBD-Produkte gibt es in vielen Formen. Die einzelnen Produkte eigen sich dabei für die Behandlung von verschiedenen Beschwerden mehr oder weniger gut:

Auch Gras mit CBD oder Pollen und Blüten sind erhältlich. Abgerundet wird das Angebot mit speziellen Nahrungsmitteln.

Sie alle haben eines gemein – Verbraucher sind absolut begeistert! Denn wenn man einen Blick auf diverse Testbericht und Rezensionen richtet, ist sofort zu erkennen, dass der Tenor immer positiv ist. Auch der CBD-Salbe werden viele positive Eigenschaften nachgesagt.

Oft und gerne wird die CBD-Salbe gegen Schmerzen angewendet. Die Einwirkzeit soll extrem schnell sein – viele Anwender fühlen innerhalb weniger Minuten eine deutliche Linderung. Auch schwere Hautprobleme wie Ekzeme und Neurodermitis sollen sich mit diesem Mittel bestens behandeln lassen.

Ein Bereich, in dem die CBD-Salbe ebenfalls oft verwendet wird, ist die Behandlung von Rheuma und anderen Gelenkerkrankungen. Die anscheinend entkrampfenden und schmerzlindernden Eigenschaften sind dafür besonders gut.

Anwendung der Salben – die Wirkung optimieren

Wie auch bei allen anderen Mitteln gilt: Nur die richtige Anwendung erlaubt es den Wirkstoffen sich voll zu entfalten. Die Salbe am besten an einem kühlen Ort lagern, der vor direkter Sonneneinstrahlung geschützt ist. Dies verhindert ein vorzeitiges Zersetzen der Wirkstoffe. Sind die Cremes mit natürlichen Inhaltsstoffen wie Bienenwachs versetzt, kann die Hitze diese ebenfalls zersetzen.

Die Salbe kann mehrfach am Tag aufgetragen werden. Um Schmerzen von gerissener oder trockener Haut zu lindern, die Salbe ruhig ein wenig dicker auftragen und kurz einwirken lassen. Dies gibt den Wirkstoffen Zeit, in die angegriffenen Hautschichten einzudringen. Anschließend die Salbe vorsichtig einmassieren.

Wird die CBD-Sable bei Neurodermitis angewendet, die betroffenen Stellen vorher mit klarem Wasser reinigen. Hast Du Dich für eine fetthaltige Salbe entschieden vermeidest Du es so, Schmutzpartikel einzuschließen.

Leichte Lotionen ziehen besonders schnell in die Haut ein. Ideal für eine Handcreme mit CBD oder für eine Tagescreme.

Für wen eignet sich die Salbe?

Die Salbe ist eine der wenigen CBD-Produkte, die sich für eine tägliche Anwendung besonders gut eignet. Du kannst Deine Haut sowohl bei akuten Problemen wie Sonnenbrand oder Ausschlag behandeln, als auch die Salbe für die regelmäßige Pflegeroutine nutzen. Entsprechende Produkte sind immer häufiger am Markt zu finden:

  • Duschegel
  • Handcreme
  • Bodylotion
  • Gesichtscreme

Ob Du die CBD-Salbe gegen Akne nutzen möchtest oder einfach nur, um Deine Haut mit dem Wirkstoff zu versorgen – es gibt keine Bedenken darüber, wie oft und wie lange Du die Salbe verwendest. Denn bisher sind ernstzunehmende Nebenwirkungen quasi nicht bekannt.

Einige Anwender berichten von leichten Hautreaktionen nach der Anwendung – vermuten aber oft, dass diese durch andere Inhaltsstoffe der Salbe verursacht sein könnten. Wenn Du sehr empfindlich Haut hast, empfehlen wir Dir unbedingt, am Anfang eine CBD-Salbe mit geringer Konzentration anzuwenden.

CBD-Salbe kaufen: Welche Hersteller können überzeugen?

Wir haben in der Redaktion schon eine ganze Menge von Salben und Cremes getestet. Besonders begeistert sind wir unter anderem von den Angeboten aus dem Hause Hemptouch. Die Produkte sind mit natürlichen Inhaltsstoffen versetzt, und sie haben einen wunderbaren Geruch – nicht unerheblich, wenn Du die Salbe täglich an Deinen Händen oder im Gesicht verwenden möchtest.

Natürlich haben wir noch lange nicht alle Produkte am Markt entdeckt und getestet. Wir neigen jedoch generell dazu, auf bekannte und etablierte Marken zu vertrauen. Viele Hersteller, wie etwa Sensi Seeds aus den Niederlanden, stellen zum Teil seit Jahrzehnten CBD-Produkte her. Die Qualität der Waren ist entsprechend sehr gut.

Der aktuelle Hype um die Hanfpflanze führt auch dazu, dass langsam, aber sicher Billigwaren von NoName-Marken auftauchen. Diese sind nicht automatisch schlecht, aber es besteht die Chance, dass die Qualität zu wünschen übrig lässt.

Diese Salben können wir empfehlen:

Es hängt bei einer guten Salbe nicht nur davon ab, dass überhaupt Cannabidiol enthalten ist, es geht um die Wirkstoffmenge, die sonstigen Inhaltsstoffe und um die Qualität der Zutaten. Kaufst Du billig, so solltest Du dir keine Hoffnung auf eine Wirkung machen. Daher findest Du hier nur Salben, die unsere Community und wir persönlich weiterempfehlen:

Eir Salbe gegen Psoriasis/Schuppenflechte

Salbe gegen Psoriasis / Schuppenflechte

Valkyrie Salbe

Salbe gegen Akne / Pickel

IDUN Salbe

Feuchtigkeitsspendende Salbe

FREYA Salbe

Salbe gegen Ekzeme

Wo bekomme ich die Salben her?

Da die Rechtslage in Deutschland derzeit sehr undurchsichtig ist, distanzieren sich große Verkaufsplattformen zunehmend von CBD-Händlern. Du solltest Dich also auf die Suche nach einem spezialisierten Händler machen, der einen eigenen Online-Shop zu bieten hat.

Möchtest Du die CBD-Salbe in der Apotheke kaufen, kannst Du ebenfalls Pech haben. Auch hier sind sich viele Händler nicht sicher, ob sie die Waren anbieten sollen oder ob nicht.

CBD-Produkte auf Rezept sind ebenfalls im Angebot. Allerdings werden sie nur für spezielle Krankheiten wie Krebserkrankungen ausgegeben und auch dann nur in Endstadien. Es ist kaum möglich, für den normalen Gebrauch eine CBD-Salbe auf Rezept zu erhalten.

Kann ich CBD-Salbe selber machen?

Wenn Du ganz genau wissen möchtest, welche Inhaltsstoffe sich in Deinen Pflegeprodukten befinden, dann kannst Du auch die CBD-Salbe selber herstellen. Denn Du kannst den Wirkstoff als Extrakt, Öl oder sogar als Feststoff und Tee erhalten.

Entsprechend gibt es eine Vielzahl von Möglichkeiten, individuelle Pflegeprodukte mit dem Wirkstoff selber anzufertigen. Für die Salbe eignen sich CBD-Tropfen sehr gut. Sie lassen sich mit ölhaltigen Stoffen oder Naturwachs gut vermischen.

Verzichte am besten darauf, die Grundstoffe zu erhitzen. Dies könnte die mögliche Wirkung der fertigen CBD-Salbe verschlechtern.

Anti-Aging-Produkte mit Hanf

Die Salbe wird auch im Kampf gegen die Falten von vielen Verbrauchern empfohlen. Das Mittel soll eine beruhigende und entzündungshemmende Wirkung haben. Auch die Zellregeneration soll hier aktiv unterstützt werden. Diese Kombination ist ideal, um angegriffener und alternder Haut ein frisches Leben einzuhauchen. Auch die Faltenbildung selber könnte so minimiert werden.

Alternativen zur Hanfsalbe entdecken

Um gerissene Haut oder Akne zu behandeln, ist die CBD-Salbe eine gute Option. Allerdings stößt sie an ihre Grenzen, möchtest Du akute interne Probleme lindern. Nutzer geben an, dass die Salbe zum Beispiel in der Lage, ist leichte Gelenkschmerzen zu adressieren. Kommt es aber zu schweren rheumatischen Erkrankungen oder ähnlichen Krankheitsbildern, sind die Effekte weniger überzeugend.

In diesen Fällen empfehlen wir Dir den Einsatz von einem CBD-Öl gegen Schmerzen und viele andere Symptome. Denn der Wirkstoff wird mit einer Vielzahl von hochwertigen Eigenschaften in Verbindung gebracht:

  • Schmerzlindernd
  • Entzündungshemmend
  • Beruhigend
  • Blutdruckregelnd

Unabhängig vom konkreten Einsatz, achte darauf, dass die CBD-Waren als THC-frei ausgeschrieben sind. Denn dann sind sie in Deutschland absolut legal. Sobald für ein fertiges Produkt ein THC-Gehalt von 0,005 % überstiegen wird, wird es nicht mehr als legal behandelt und fällt unter das Betäubungsmittelgesetz.

Gute Anbieter verzichten jedoch ohnehin gänzlich drauf, THC in die Mittel zu mischen.

CANNADOC Produkt-Tipp: Hochwertig & optimal für Einsteiger

Damit Du die Wirkung erfährst, die Du brauchst und die Du Dir wünschst, solltest Du dringend auf die Produktqualität achten - minderwertige Öle werden Dich nur enttäuschen. Daher verschwende kein Geld und folge unserer Empfehlung:
Von CANNADOC empfohlenes Cannabidiol-Öl mit 5%

Wir verwenden und empfehlen das Öl von Nordicoil da es …

  • aus zertifizierten Hanfpflanzen gewonnen wird
  • ausschließlich natürliche Inhaltsstofe enthält
  • sehr schonend verarbeitet wird
  • mit 39€ pro Flasche sehr preiswert ist
  • gut verträglich und mild im Geschmack ist
  • schnell, günstig & sicher geliefert wird

Hier findest Du das beste & günstigste Angebot:

ausführliche CBD-Kaufberatung

Schlagworte:
0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.