CBD Test – Nicht immer ist drin, was drauf steht. Aber welches Öl ist gut? CANNADOC sucht die Testsieger!

Wenn Du CBD kaufen möchtest, um in den Genuss der möglichen Gesundheitsvorteile zu kommen, solltest Du zunächst einmal wissen, dass Cannabidiol nicht gleich Cannabidiol ist. Das haben nicht nur unsere Erfahrungen, sondern auch ein unabhängiger CBD-Öl-Test gezeigt. Die Food and Drug Administration (FDA), die Lebens- und Arzneimittelbehörde der USA, hat in der Vergangenheit berichtet, dass es schwarze Schafe am Markt gibt. Daher kann es zum Beispiel passieren, dass die CBD-Konzentration bei den verschiedenen Ölen gar nicht so hoch ausfällt, wie vom Hersteller angegeben.

Hier verbrennst Du also Dein Geld ohne in den Genuss der gewünschten Wirkung zu kommen – das willst Du vermeiden, oder? Mit Hilfe unserer Tests und den daraus resultierenden Empfehlungen, passiert Dir dies nicht. Also bleib dran und lies erst einmal weiter.

Ohne zu wissen, was hochwertige Cannabidiol-Produkte auszeichnet und worauf Du bei der Wahl eines vertrauensvollen Anbieters achten solltest, solltest Du Dich nicht auf eine Einkaufstour begeben. Wir verraten Dir daher, worauf es bei einem CBD-Test ankommt und welche Produkte unseren Kriterien entsprechen. Zudem stützen wir uns auf die vielen persönlichen CBD-Öl-Testsieger unserer Community, um unserer Empfehlung so viel Rückgrad wie möglich zu verleihen.

Test-Checkliste für hochwertiges Cannabidiol: Das muss es können!

Natürlich muss ein CBD Testsieger nicht nur bestimmte Reinheitskriterien erfüllen. Außerdem kommt es beim Kauf von CBD-Öl, Blüten und Co. auf weitere Faktoren, wie zum Beispiel den Preis an. Einen Preisvergleich erachten wir als sinnvoll. Dies gilt besonders, da Du Deine Hanf-Produkte womöglich aus dem Ausland beziehen wirst. Dementsprechend fallen die Versandkosten unterschiedlich stark ins Gewicht.

Zudem gibt es viele chronisch kranke Menschen, die sich dazu entscheiden, Cannabidiol über einen längeren Zeitraum zu verwenden. Dies geht auf Dauer ins Geld, da die Krankenkasse diese Kosten nicht tragen. Auch deshalb ist der Preisvergleich im Test von Bedeutung.

Nachfolgend stellen wir Dir eine Checkliste zur Verfügung, die auf viele weitere wichtige Aspekte bei der Auswahl hochwertiger CBD Produkte eingeht:

  • Vegan
  • Möglichst gut bekömmlich und angenehm im Geschmack
  • Glutenfrei
  • Koscher
  • Produkt mit einem möglichst hohen CBD Gehalt von über 95 Prozent
  • THC-frei
  • ISO-zertifiziert
  • Keine GMOs und
  • Kindersichere Verpackung
  • Praktische Dosierungshilfe bei CBD Tropfen
  • Detaillierter und gut verständlicher Beipackzettel
  • Die Herstellungsart
  • Die Farbe des Öls (eher braun oder eher gelb)
  • Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Sicherer Shop mit gutem Support und schneller Lieferung

Cannabidiol wird meist nicht in seiner Reinform, sondern vermischt mit einem Trägeröl angeboten. Dass Hanfsamenöl in Deinem CBD Öl zu finden ist, ist also völlig normal.

Was in Cannabidiol nicht enthalten sein sollte

Ob Schimmelpilze oder Pestizide, derartige Stoffe sind im CBD-Öl-Testsieger selbstverständlich nicht zu finden. Denn sie würden eine viel zu große Belastung für Deinen Körper bedeuten. Dies ist vor allem deshalb problematisch, da CBD aufgrund seiner möglichen Gesundheitswirkung von vielen Menschen eingesetzt wird, die von mehr oder minder schwerwiegenden Krankheiten geplagt werden. Demnach wäre es fatal, wenn diese CBD-Nutzer ihrem Körper mit minderwertigen CBD noch mehr Schaden zufügen würden. Die folgenden Stoffe haben in Deinem Cannabidiol daher nichts zu suchen:

  • Schimmelpilze
  • Lösungsmittel
  • Mikrobielle Organismen
  • Schwermetalle
  • Rückstände chemischer Natur
  • Pflanzenschutzmittel (Pestizide)
  • Pilze
  • Verunreinigungen anderer Art

Unser großer Test: Diese Produkte können wir bedenkenlos empfehlen

Unter den vielen Produkten auf dem Markt gibt es sicherlich mindestens genauso viele sehr gute wie weniger empfehlenswerte Produkte. Natürlich konnten wir nicht alle testen, jedoch erlauben wir uns nicht zuletzt dank der Tatsache, dass wir viele Erfahrungen von Lesern miteinbezogen haben, einige Empfehlungen auszusprechen. Dies wird verhindern, dass Du zum falschen Produkt greifst.

Gehe also auf Nummer sicher und suche Dir eines der folgenden Produkte aus:

Testfavorit #1: Öl und Co. von Nordic Oil

Dieser Hersteller aus Deutschland vereint alle gewünschten Eigenschaften in einer tollen Produktpalette, die Du zu günstigen Konditionen schnell nachhause geliefert bekommst. Das Sortiment wächst stetig und die Personen hinter den Produkten sind stets bemüht beste Qualität zum besten Preis zu liefern. Der Service ist wirklich

In zahlreichen persönlichen Tests unserer Redaktion sowie auch von eifrigen Lesern hinterließen die Produkte von Nordic Oil einen nachhaltig positiven Eindruck.

Fazit: Bei Nordic kannst Du bedenkenlos zugreifen und selber testen. Hier findest Du eine Aufstellung der beliebtesten Produkte:

Der Liebling von Redaktion & Lesern: Das CBD Öl

Öle im Test

Besonders geeignet für: Jede Art von Erkrankung, zur allgemeinen Gesunderhaltung, zu Anti-Aging-Zwecken und zum Abnehmen. Das Öl ist das mit Abstand meistgenutzt und flexibelste Cannabidiol-Produkt und jedem ans Herz zu legen.

Welche Variante solltest Du kaufen? Anfänger fahren mit dem 5%-Öl gut. Möchtest Du das Öl längerfristig anwenden, so nimm entweder das 20%-Öl oder greife direkt zu den hochdosierten Pasten, die im Test durch ein besonders gutes Preis-Leistungs-Verhältnis beeindruckten.

Wo gibt es das beste Angebot? Die Produkte aus dem Test findest Du alle zum besten Preis hier: → direkt zum Shop des Herstellers

Weitere empfehlenswerte Produkte des Herstellers:

Liquids im Test

E-Liquid

Besonderheit: Wird binnen kürzester Zeit aufgenommen und effektiver verstoffwechselt – bedeutet mehr Wirkstoff kommt im Blut an.

Empfehlung: Das 5% Liquid bietet im Test mit Abstand das beste Preis-Leistungsverhältnis mit 9 Cent pro Milligramm Wirkstoff.

Angebot: Das beste Angebot findest Du hier: → zum Shop des Herstellers

Kapseln im Test

Softgel-Kapseln

Besonderheit: Neutral im Geschmack und praktisch für die Einnahme unterwegs.

Empfehlung: Von allen getesteten Produkten weisen die 10% Kapseln.

Angebot: Das beste Angebot findest Du hier: → zum Shop des Herstellers

Cremes im Test

Hautpflege-Cremes

Besonderheit: Optimal zur Behandlung von Hautleiden oder zur Pflege beanspruchter Haut. Topische Qualitäten von Cannabidiol werden optimal genutzt.

Empfehlung: Nordic bietet 4 Cremes die jeweils für einen besonderen Einsatzzweck optimiert sind – einfach mal durchschauen.

Angebot: Die getesteten Salben und weitere Pflegeprodukte findest Du hier: → zum Shop des Herstellers

Extrakte im Test

Hochdosierte Pasten

Besonderheit: Dieser in Kokosöl & Bienenwachs gelöste Extrakt aus der Cannabis Sativa Pflanze ist extrahochdosiert und eignet sich für all Jene, die CBD längerfristig einnehmen möchten.

Empfehlung: Die Paste macht umso mehr Sinn, je höher der Wirkstoffgehalt ist – damit sinkt der effektive Preis pro MG. Eingesetzt wird es genau wie das Öl.

Angebot: Diese Pasten finden Sie hier zum besten Preis: → zum Shop des Herstellers

Getestete Flasche eines Öls füer Haustiere

Öl für Haustiere

Besonderheit: Optimal zur Behandlung von Vierbeinern – es gibt spezielle Versionen für Katzen sowie für Hunde. Im Prinzip gleicht es dem Produkt für Menschen, es wird jedoch streng auf die Bekömmlichkeit bei Tieren geachtet.

Angebot: Beide Varianten sind günstig hier zu finden: → zum Shop des Herstellers

Getestete Futterergänzung mit Cannabidiol

Leckerlies/Zufütterung

Besonderheit: Ebenfalls für Katz und Hund gibt es diese Leckerlies, die Du zur Gesunderhaltung Deines Vierbeines zufüttern kannst – sie sollen Stress & Schmerzen reduzieren.

Angebot: Wie immer findest Du das getestete Produkt hier: → zum Shop des Herstellers

Testfavorit #2: Qualität aus den Niederlanden von Candropharm

Ebenfalls ihren fixen Platz in unserer Empfehlungsliste bekommen die Produkte der Firma Candropharm. Nach ersten Tests im Jahre 2017 war unsere Redaktion gleich von der Firmenphilosophie, dem unkomplizierten & kostenlosen Versand und natürlich der Produktqualität angetan – auch der Kontakt war immer außerordentlich bemüht sowie gut informiert.

Lange Rede, kurzer Sinn – hier sind unsere Top-Empfehlungen aus dem Sortiment basierend auf unseren Tests sowie Erfahrungsberichten von Lesern:

Eines der besten Öle auf dem Markt

Öl mit Umverpackung aus dem Test

Besonders geeignet für: Genau wie die Öle von Nordic können auch die von Candro für jeden denkbaren Zweck genutzt werden – dabei sind sie sehr praktisch in der Anwendung und leicht zu dosieren. Nicht umsonst ist dies das meistgekaufte CBD-Produkt überhaupt.

Welche Variante solltest Du kaufen? Das 10%-Öl bietet den optimalen Einstieg und weißt zum Test-Zeitpunkt ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis auf. Für schwerere Leiden oder einen noch besseren Preis pro Milligramm bietet die Firma sogar ein 25% Öl an.

Wo gibt es das beste Angebot? Die Produkte aus dem Test findest Du alle zum besten Preis hier: → direkt zum Shop des Herstellers

Weitere empfehlenswerte Produkte des Herstellers:

Viele Produkte ähneln denen, die wir Dir bereits bei Nordic vorgestellt haben – darunter:

Es empfiehlt sich Bio-Qualität kaufen

Genau wie bei Lebensmitteln auch, gilt daher, dass Du Deinem Körper CBD besser nur in Bio-Qualität zuführen solltest. Das soll heißen, dass während des Anbaus nicht nur auf schädliche Pflanzenschutzmittel verzichtet werden sollte. Vielmehr sollte der Boden, der für den Anbau der CBD-Stecklinge dient, ebenfalls den gängigen Bio-Richtlinien entsprechen. Dabei ist es durchaus so, dass Du in dieser Hinsicht auf die Angaben der Hersteller vertrauen musst. Immerhin wirst Du wahrscheinlich nicht die Möglichkeit haben, ein CBD Anbaugebiet selbst zu besuchen und Dich dort von den örtlichen Gegebenheiten zu überzeugen.

Die verwendeten Hanfsorten werden in Deutschland durch das Ministerium für Landwirtschaft und Ernährung reguliert. Es gibt derzeit rund 50 zugelassene Arten von Nutzhanf in Deutschland. Diese sind alle auf der EU-Liste für THC-freie Hanfpflanzen zu finden. THC frei bedeutet hier, dass die Pflanzen weniger als 0,2 % THC aufweisen.

Allerdings solltest Du wissen, dass es durchaus Unternehmen gibt, die auf diesem Gebiet für mehr Transparenz sorgen als die Konkurrenz. Wir finden es daher wichtig, dass Du Dich für Cannabidiol von einer Firma entscheidest, die mit unabhängigen Laboren zusammenarbeitet, damit der Test dieser CBD-Produkte auf Schadstoffe von Dritten ausgeführt wird. So dem so ist, schmücken sich die jeweiligen Anbieter meist mit diesen unabhängigen Labortests. Immerhin sind diese Tests recht teuer, so dass die Firmen natürlich möchten, dass ihre Kunden auch davon wissen. Das wiederum bedeutet für Dich, dass Du Dich über das jeweilige Labor und dessen Vertrauenswürdigkeit im Internet ebenfalls schlau machen kannst.

Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser

Es gibt wiederum ein paar Unternehmen, die noch einen Schritt weiter gehen: Sie stellen Dir sogar die Zertifikatsnummern der Laborergebnisse sowie die Telefonnummer des Labors zur Verfügung, damit Du Dich dort selbst nach den Resultaten der Tests erkundigen kannst. Je mehr Informationen Dir zu den durchgeführten Laboruntersuchungen vorliegen, desto eher kannst Du in Erfahrung bringen, ob diese Tests wirklich aussagekräftig und unabhängig durchgeführt worden sind. Natürlich gibt es keine absolute Sicherheit.

Wer auf keinen der etablierten Produzenten von CBD vertrauen möchte, hat schließlich auch die Möglichkeit, Cannabidiol mittels Stecklingen in Eigenregie anzubauen. Diese Variante kommt für die Allermeisten aber wohl nicht in Frage.

Auf der Suche nach Deinem persönlichen CBD Testsieger solltest Du bei einem Blick auf die unabhängigen Labortests nicht nur auf eine Schadstofffreiheit achten. Vielmehr gilt es auch den Cannabidiol-Gehalt zu überprüfen. Wie bereits angesprochen, gibt es durchaus Anbieter, die eine höhere Konzentration angeben, als sie tatsächlich in den jeweiligen CBD-Produkten zu finden ist. Da die Wirkstoffkonzentration jedoch Auswirkungen auf die Wirkung hat, ist dieser Aspekt von zentraler Bedeutung.

Verschiedene Herstellungsverfahren

Für die Cannabidiol-Extraktion werden verschiedene Verfahren verwendet. Sowohl die CO2- als auch die Alkohol-Extraktion sind gängig. Laut der Meinung vieler Experten gilt die CO2-Extraktion als das bevorzugte Verfahren. Die Vermutung, dass Cannabidiol, welches auf diese Art und Weise produziert wurde, mehr zu empfehlen ist, liegt daher nahe. Auch mit Hilfe von Butan kann der Wirkstoff gewonnen werden. Dabei hat sich die Alkohol-Extraktion für den Hausgebrauch bewährt.

Doch was spricht für die CO2-Extraktion? Dieses Verfahren geht schlichtweg besonders schonend mit den Bestandteilen der Hanfpflanze, die zur Cannabidiol Gewinnung genutzt werden, sowie mit dem Blütenmaterial um. Dies soll heißen, dass auch weitere wichtige Inhaltsstoffe der Pflanze bei der Gewinnung von CBD nicht geschädigt werden. Dies gilt zum Beispiel für die Terpene, denen ebenfalls ein förderlicher Effekt für Deine Gesundheit nachgesagt wird. Dementsprechend ist es in Deinem Interesse, Dich für ein CBD-Produkt zu entscheiden, in dem auch diese Stoffe in unbeschädigter Form zu finden sind.

Ist die Medikamentenform vorzuziehen?

Seit einiger Zeit ist es möglich cannabidiolhaltige Medikamente auf Rezept zu erhalten. Hier ist es wichtig die Produkte eingehend mit dem behandelnden Arzt zu besprechen. Die Medikamente sind nicht mit den frei verkäuflichen Produkten zu vergleichen. Denn hier werden Mittel hergestellt die neben dem CBD auch mit chemischen Stoffen versetzt sind. Sie dienen der Behandlung von konkreten Gesundheitsproblemen wie Parkinson oder Krebs.

Ärzte dürfen die Mittel legal nur dann verschreiben, wenn sich der Patient bereits im Endstadium einer Krankheit befindet. Traditionelle Behandlungen müssen ebenfalls versagen, bevor das Rezept rechtens ist. Ob die Kosten von der Krankenkasse übernommen werden, wird für jeden Fall einzeln entschieden. Die Krankenkassen sind nicht dazu verpflichtet diese Behandlungsmethode zu finanzieren. Es ist jedoch möglich eine Kostenübernahme vor dem Sozialgereicht einklagen zu wollen.

Man könnte zwar meinen, dass die Medikamentenform von CBD im Test die beste Qualität haben müsste, jedoch stehen wir dem misstrauisch gegenüber. Wir haben diesen Weg zwar nicht getestet, halten ihn jedoch aktuell für wenig erfolgsversprechend.

Unsere Leser wie auch wir selbst fahren seit langem gut damit unsere Produkte auf Basis von Tests auszuwählen. Alle in diesem Artikel aufgeführten Produkte weisen garantiert beste Qualität zu besten Konditionen auf.

Aus dem Ausland bestellen – nicht immer eine gute Idee

Ein wahrer CBD-Testsieger ist absolut frei von THC. In Deutschland sind Produkte mit einem zu hohen THC-Gehalt illegal. Ein Öl darf zum Beispiel lediglich 0,005 % THC enthalten. Im Ausland sind die Vorschriften oft lockerer. So können Produkte in der Schweiz legal bis zu 1 % THC enthalten.

Wir haben bereits eine Vielzahl von Herstellern aus dem Ausland genau unter die Lupe genommen. Darunter sind Sensi Seeds aus den Niederlanden oder Endoca aus Koppenhagen. In unseren Berichten zu den Herstellern findest Du heraus, ob die Produkte frei von THC sind und welche Qualität sie zu bieten haben.

CANNADOC Produkt-Tipp: Hochwertig & optimal für Einsteiger

Damit Du die Wirkung erfährst, die Du brauchst und die Du Dir wünschst, solltest Du dringend auf die Produktqualität achten - minderwertige Öle werden Dich nur enttäuschen. Daher verschwende kein Geld und folge unserer Empfehlung:
Von CANNADOC empfohlenes Cannabidiol-Öl mit 5%

Wir verwenden und empfehlen das Öl von Nordicoil da es …

  • aus zertifizierten Hanfpflanzen gewonnen wird
  • ausschließlich natürliche Inhaltsstofe enthält
  • sehr schonend verarbeitet wird
  • mit 39€ pro Flasche sehr preiswert ist
  • gut verträglich und mild im Geschmack ist
  • schnell, günstig & sicher geliefert wird

Hier findest Du das beste & günstigste Angebot:

ausführliche CBD-Kaufberatung

Schlagworte:
0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.